26.03.2008rss_feed
Butter
Das Vorostergeschäft stimuliert seit Anfang März die Nachfrage nach abgepackter Butter. Der Markt war jederzeit ausreichend versorgt, zumal die Butterproduktion in Deutschland höher ist als im Vorjahr. Die Preise blieben unverändert auf dem seit Anfang März abgeschwächten Niveau. Die Nachfrage nach Blockbutter von Seiten der weiterverarbeitenden Industrie hat sich belebt, während Ware für private Lagehaltung verhalten nachgefragt wird. Das Exportgeschäft verläuft ruhig. Die Preise für Blockbutter sind teilweise leicht gesunken.

Käse
Die Nachfrage nach Käse in Deutschland war vor Ostern rege und das Angebot weiterhin ausreichend. Dies galt sowohl für Block- wie auch für Brotware. Trotz der umfangreichen Produktion kam es teilweise zum Bestandsabbau. Die Käsepreise haben sich teils nochmals abgeschwächt, zeigen aber eine Tendenz zur Stabilisierung.

Magermilchpulver
Auf dem Markt für Magermilchpulver verliefen die Geschäfte ruhig. Die Preise für Lebensmittelware und Futtermittelware bewegten sich auf dem gleichen Niveau wie in der Vorwoche. Zwischen den Preisen für Futter- und Lebensmittelware bestand eine ungewöhnlich hohe Differenz. Die Exportaussichten für Vollmilchpulver sind vergleichsweise gut, die Preise gingen etwas zurück. Bei Molkenpulver setzten sich erneut schwächere Tendenzen durch.

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 19.03.2008

open_in_newzurück