BRS-Newsticker:

proteinmarkt - Schweinehalter sind zur täglichen Dokumentation ihres Tierbestandes verpflichtet. Um einen höheren Informationsgewinn aus der Dokumentationspflicht zu erzielen und das Datenmanagement sowie die Auswertbarkeit zu verbessern, wurde im Rahmen des EIP-Projektes "DigiPig" gemeinsam mit Landwirten, Beratern, Tierärzten, Wissenschaftlern und der Landwirtschaftskammer S-H die App "DigiPig" entwickelt. Das Praxis-Tool basiert auf zwei gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationsintervallen, der Betrieblichen Eigenkontrolle sowie der Täglichen Tierkontrolle. Beide Dokumentationsintervalle sollen durch dokumentierte Tierschutzindikatoren sowie Technikdaten den Aufbau des betriebseigenen Controllingsystems erleichtern.
Nach dem Aus der Schweinemastanlage Haßleben sieht Agrarumweltminister Vogel auch zukünftig keine gesellschaftliche Akezeptanz für große Mastställe. Neben seiner Forderung nach Bestandsobergrenzen will er auch Änderungen im Bundesimmissionsschutzgesetz durchsetzen.  Zur Verbesserung des Tierwohls hat das Brandenburgische Landwirtschaftsministerium zudem eine neue Förderrichtlinie zur Haltung von Schweinen in Gruppen auf Stroh erlassen. 
PigProgress - Australische Wissenschaftler der Uni Queensland haben ein neues, als Glaesserella australis bezeichnetes Bakterium entdeckt, dass Lungenerkrankungen beim Schwein verursacht. Das Bakterium ruft ähnliche Symptome wie Actinobacillus pleuropneumoniea (APP) hervor: Hohes Fieber, Läsionen und Abszesse in der Lunge, Appetitlosigkeit, Atemnot und die typische Hundesitzigkeit. Obwohl Tiere gegen APP geimpft wurden, zeigten Sie weiterhin typische APP-Symptome. Die Vermutung, dass der Impfstoff seine Wirksamkeit verloren, oder dass der Erreger sich verändert hat, konnte durch die Entdeckung des neuen Bakteriums widerlegt werden.
Rund einen Monat nach dem Schlachtverbot kann Tönnies in Rheda-Wiedenbrück schrittweise wieder mit der Arbeit beginnen. "Die Stadt hat den Produktionsstopp für Teilbetriebe des Konzerns am Mittwoch mit sofortiger Wirkung aufgehoben," informiert die Lebensmittelzeitung soeben. Tönnies hatte als Hygienemaßnahme neue Lüftungs- und Klimaanlagen, sowie neue Großfilter einbauen lassen.
Das IBE - Ingenieurbüro Dr. Eckhof GmbH lädt am 29. und 30. Oktober 2020 zu einer Informationsveranstaltung "Umweltverträglich Wirtschaften" ein. Die Veranstaltung war ursprünglich für den 23. und 24. April 2020 geplant worden und musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Veranstaltungsort ist das Holiday Inn Berlin Airport in 12529 Schönefeld bei Berlin. Das detaillierte Tagungsprogramm wird rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung gestellt.

Petition der Süddeutschen Schweinebranche gegen das Inkrafttreten des Gesetzes zum Verbot der betäubungslosen Kastration



open_in_newZur Online-Petition



Unterstützende Verbände und Organisationen:

 

Erzeugerringe für Qualitätsschweine:              

Biberach-Ravensburg, gez. R. Leicht                                       

Ehingen-Münsingen-Reutlingen, gez. M. Mayer                               

Ostalb, gez. H. Müller

Ulm-Göppingen-Heidenheim, gez. W. Müller

Ortenau, gez. A. Rein

Sigmaringen, gez. H. Köberle

Südbaden, gez. U. Winkler

 

LKV Baden-Württemberg Abt. Erzeugerringe, gez P. Maier, HJ. Baier

Erzeugergemeinschaft Alb-Donau- Oberschwaben, gez. T. Völk

Kreisbauernverband Ulm-Ehingen, gez. E. Buck

Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V. gez. F. Käppeler

Kreisbauernverband Reutlingen, gez. G. Aierstock

Verband für Schweineproduktion Rheinland-Pfalz-Saar e.V. gez. G. Saar

Schweine-Vermarktungs-Genossenschaft Rheinland-Pfalz-Hessen-Saar e.G. gez. G. Saar

Vereinigung der Schweineerzeuger Ostalb, gez. P. Frankenreiter

Willi Gaißmaier Schweinehandel GmbH, gez. W. Gaißmaier

Schleker Ferkel- u. Schweinehandels GmbH, gez. H. Schleker

Eckert-Walter GmbH, Untermünkheim, gez. A. Walter

Erzeugergemeinschaft für Schlachtschwein Rheinhessen-Pfalz, gez. G. Henn

Südferkel GmbH Essenbach, gez. Mailänder

Kreisbauernverband Heidenheim, gez. C. Ziegler

Schlachthof Biberach GmbH, gez. E. Koch

Vieherzeugergemeinschaft e.G. Stuttgart, gez. Dr. R. Funk

Marktgemeinschaft Tierische Erzeugnisse, Stuttgart, gez. B. Randler

Evangelisches Bauernwerk in Württemberg e.V., Hohebuch, gez. B. Kraft

Schweinehaltervereinigung Göppingen, gez. Ziegler

Erzeugergemeinschaft Südostbayern eG, gez. W. Wittmann

Erzeugerring für Schweine Riedlingen, gez. K. Münst

Landeskuratorium der Erzeugerringe für tierische Veredlung in Bayern, gez. U. Gottwald

Schlachthof eG Landkreis Böblingen, gez. W. Dengler

Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Gäu wV, gez. F. Werner

Güllegemeinschaft Gäu-Schwarzwald eG, gez. J Haas





Ehrenamt und Berater der Erzeugerringe

50 Jahre Erzeugerringe im LKV

Am 1. April 1963 wurde die Abteilung B beim Landesverband Baden-Württemberg für Leistungsprüfungen in der Tierzucht e.V. auf Betreiben des damaligen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten (MELWF) eingerichtet. Am 18. Oktober 1963 traten die Vorsitzenden der Erzeugerringe und ihre Stellvertreter zur konstituierenden Sitzung und damit ersten Mitgliederversammlung der Abteilung B zusammen. In den zurückliegenden 50 Jahren haben sich die Erzeugerringe in der Beratung Schweine haltender Betriebe etabliert und sind heute nicht mehr wegzudenken.


arrow_forwardLesen Sie hier mehr zum Thema





arrow_forwardNach oben