06.12.2019rss_feed

Erzeugerpreis gegen Tierwohlinvestitionen?

Umfrage bei Milcherzeugern: Erzeugerpreis gegen Tierwohlinvestitionen? 

Das Thema Tierwohl ist in aller Munde und die Diskussion ist mittlerweile auch in der Milchviehhaltung angekommen. Milcherzeuger werden einem zunehmenden Druck ausgesetzt, mehr für das Tierwohl zu tun, doch die Umsetzung wird neben den baulichen und baurechtlichen Hindernissen auch durch eine unzureichende Abdeckung der zusätzlichen Kosten über den Erzeugerpreis gehemmt und z.T. unmöglich gemacht.Im Rahmen einer Studie der Fachhochschule Kiel und des Instituts für Ernährungs- wirtschaft (IFE) in Kiel soll abgeschätzt werden, inwieweit es für Betriebe möglich ist, den z. T. sehr hohen Tierwohlanforderungen gerecht zu werden und wie hoch der Erzeugerpreis etwa sein müsste, um kostendeckende Investitionen vornehmen zu können. Die Ergebnisse sollen dazu dienen, insbesondere hinsichtlich der Kosten für die Milcherzeuger, mehr Transparenz in die gegenwärtigen Diskussionen zum Thema Tierwohl zu bringen.

Eine Teilnahme an der Befragung ist bis zum 20. Dezember 2019 möglich. Den Online-Fragebogen erreichen Sie über den unten aufgeführten Link, dort können Sie die Fragen beantworten.