Das 100. Landwirtschaftliche Hauptfest

Vom 29.09. bis zum 07.10. findet in Bad Cannstatt das 100. Landwirtschaftliche Hauptfest (LWH) statt. Der LKV und die LKV Beratungs- und Service GmbH sind mit einem Stand im Tierzelt bzw. im Außenbereich beim Schau-Kuhstall vertreten. Besuchen Sie uns beim LWH und nutzen Sie die Gelegenheit sich in einem persönlichen Gespräch über die Angebote des LKV zu informieren. Mitarbeiter aus den Bereichen Milchleistungsprüfung, Tierkennzeichnung und Beratung (Rind, Schwein, Automatische Melksysteme) stehen ihnen gerne zur Verfügung.

 

Am 06. Okobter beginnt die Muswiese in Rot am See - Musdorf. Bis zum 11. Oktober präsentieren sich auch hier der LKV und die LKV Beratungs- und Service GmbH auf dem Freigelände im Gemeinschaftszelt mit der Rinderunion BW.

 

Das Ende des Lebenszyklus von RDV-Online (RDV4M) rückt näher. Wir möchten Sie nochmal daran erinnern, dass RDV4M zum 30.09.2018 abgeschaltet wird. Bitte steigen Sie auf den LKV Herdenmanager um. Ab dem 01.10.2018 werden Sie den Knopf RDV-Online im Portal nicht mehr angezeigt bekommen.

Die bundesweiten Kennzahlen für das Halbjahr 2018/1 sind veröffentlicht.

Nachfolgend finden Sie die Bekanntmachung im Bundesanzeiger.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 19. September 2018 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 12. September 2018 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 05. September 2018 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Die TU München/Weihenstephan beschäftigt sich im Rahmen eines Projekts mit der Umsetzbarkeit verschiedener Tierwohlmaßnahmen in der Milcherzeugung. Hierzu wird unter anderem eine Online-Umfrage unter Milchviehhaltern durchgeführt.

Unter allen Teilnehmern der Umfrage werden 10 Gutscheine von Engelbert Strauss im Wert von jeweils 50 Euro verlost.

Entsprechend der Vorgaben durch die Gesetzgebung müssen alle Betriebe, die nach Arzneimittelgesetz mitteilungspflichtig in HIT erfasst sind, durch die Veterinärämter oder den LKV über ihre betriebliche Therapiehäufigkeit je Nutzungsart informiert werden. Dies geschieht in schriftlicher Form, sofern sich Tierhalter bei der Wahl der Mitteilungsform über die Therapiehäufigkeit in HIT für die schriftliche Form entschieden oder keine Angabe gemacht haben. 
Diese Informationsschreiben über die betriebliche Therapiehäufigkeit für das Kalenderhalbjahr 2018/I wurden am 28.08.2018 vom LKV im Auftrag der Veterinärämter von 33 Stadt- und Landkreisen  an die Betriebe verschickt.

 

Bei dieser vierten Untersuchungsreihe hat sich die Abreife der verbliebenen drei Bestände zwischen 2,5 % und 4,7 %  Zunahme der Trockenmasse (TM) in einer Woche wieder beschleunigt.

Lesen Sie mehr in der angehängten PDF-Datei.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 22. August 2018 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.