Seit dem Wiederauftreten der Blauzungenkrankheit Ende 2018 liegt Baden-Württemberg im BTV-8-Sperrgebiet. Dieses umfasst neben dem Saarland und Rheinland-Pfalz, die ebenfalls eigene Ausbrüche zu verzeichnen haben, auch Teile von Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Ein Verbringen von Wiederkäuern aus der Restriktionszone ist nahezu ausschließlich mit gültigem Impfstatus möglich. 

 

Die neuesten Informationen stehen hier zum Herunterladen zur Verfügung 

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 29. Januar 2020 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Neues, praxisnahes E-Learning für das Eutergesundheitsmanagement

Für jeden Betrieb werden monatlich Eutergesundheitskennzahlen auf Basis der Ergebnisse aus der Milchkontrolle berechnet. Sie helfen, die Infektionsdynamik innerhalb der Herde im Blick zu behalten, so dass auf Veränderungen rechtzeitig reagiert werden kann. Mit dem neuen E-Learning werden Sie zum Profi, was die Nutzung der Kennzahlen angeht!

In separaten Modulen wird jede Eutergesundheitskennzahl intensiv beleuchtet. Kurze Videos, Grafiken und Statements von Experten zeigen, worauf es ankommt und wie Sie mithilfe der Kennzahlen Schwachstellen aufdecken können.

 

Hier geht es zum Kurzvideo: https://www.youtube.com/watch?v=1h8kWiz2oWE

 

Zu den E-Learning Modulen des DLQ gelangen Sie hier: https://www.die-milchkontrolle.de/

Der LKV Baden-Württemberg bietet von November '19 bis April '20 Mitgliedsbetrieben, die am Gesundheitsmonitoring Rind BW teilnehmen bzw. interessiert sind, in nahezu allen Regionen Baden-Württembergs wieder Workshops zu verschiedenen Themenbereichen an. Schwerpunktthemen sind in dieser Saison die Klauengesundheit und die Eutergesundheit auch im Einsatz von Automatischen Melksystemen. Für nähere Informationen zu den Themen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an Ihre Zuchtwartin bzw. an Ihren Zuchtwart.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 22. Januar 2020 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Minister  Peter  Hauk  MdL empfiehlt den Tierhaltern Rinder, Schafe und Ziegen auch im Jahr 2020 gegen die Blauzungenkrankheit impfen lassen. Das Land Baden-Württemberg und die Tierseuchenkasse unterstützen die Impfung 2020 erneut.

 

Die vollständige Pressemitteilung steht hier zum Download zur Verfügung.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 15. Januar 2020 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Das Prüfjahr 2019 konnte jetzt rechnerisch abgeschlossen werden. Die Ergebnisse vom 1. Oktober 2018 bis zum 30. September 2019 liegen vor. Einen ersten schnellen Blick auf die Daten zeigt die über den nachfolgenden Link erreichbare Tabelle der ganzjährig geprüften Kühe.

Bitte beachten Sie, daß die Meldefrist für Mitteilungen zur Antibiotikaverwendung in Mastbetrieben (Rinder, Schweine, Hühner, Puten) endet.

Mitteilungspflichtige, die bei den genannten Nutzungsarten im Zeitraum 2019/II (1.7.2019 bis 31.12.2019) Antibiotika eingesetzt haben, müssen ihre Mitteilungen für diesen Zeitraum bis spätestens
 14. Januar 2020 über die bekannten Meldewege abgeben.