Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 25. August 2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Die Masterstudentin Philine Koga an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde, im Studiengang Öko-Agrarmanagement, sucht für ihre Abschlussarbeit Arbeitskräfte aus der ökologischen Milchviehhaltung.

Sie schreibt aktuell ihre Masterarbeit über das Thema Arbeitszufriedenheit und Fachkräftegewinnung in der ökologischen Milchviehhaltung.

Mit Hilfe einer Online-Umfrage, die an Arbeitskräfte in der ökologischen Milchviehhaltung gerichtet ist, würde Sie gerne die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeitenden messen, um daraus Handlungsempfehlungen für die Betriebsleitung ableiten zu können. Diese Handlungsempfehlungen können dann auch Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter bei der Suche nach Fachkräften unterstützen.

Die Online-Umfrage finden die Arbeitskräfte in der ökologischen Milchviehhaltung unter nachfolgendem Link:

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 18. August2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

BVD – Neu verankert im EU-Tiergesundheitsrecht, Merkblatt, Stand 07/2021

Das neue Merkblatt des STUA Aulendorf und der Tierseuchenkasse, mit Stand 7/2021 finden Sie über den Link ( siehe unten) zum Herunterladen.

Bitte beachten Sie insbesondere auch unseren folgenden Hinweis zum Abschnitt Ausblick im Merkblatt.

 

Im Abschnitt Ausblick wird im Merkblatt darauf eingegangen, dass derzeit Untersuchungsmethoden getestet werden, um alternativ zur Verwendung von Ohrstanzproben mittels Ohrmarken, geeignete andere Methoden für die Kontrolluntersuchungen zur Verfügung stellen zu können.

 

Die Untersuchungsmethoden, die eine serologische Überwachung der Betriebe bzw. deren Rinder mittels Blut- oder Milchproben bieten könnten, werden derzeit von einigen Institutionen/ Laboren ausgiebig und mit Hochdruck entwickelt und überprüft.

Bis die Verfahren als Routineuntersuchung treffsicher zur Verfügung stehen und genutzt werden können, kann es aber durchaus noch mehrere Jahre dauern. Auch dann werden voraussichtlich mehrere Untersuchungen jährlich im Betrieb notwendig sein.

Bis dahin ist die Ohrstandprobe bei jedem Kalb die routinemäßige Untersuchungsmethode auf BVD, die weiterhin in allen Bundesländern durchgeführt wird.

 

Wir bitten deshalb, auf Nachfragen diesbezüglich beim LKV zu verzichten. Der LKV wird Sie alle umgehend informieren, sobald es sicher absehbar ist, dass in den dafür geeigneten Betrieben Blut- oder Milchproben routinemäßig eingesetzt werden können.

Liebe Landwirtinnen und Landwirte, liebe Familienangehörige landwirtschaftlicher Betriebe,

 

Fehler macht jeder und das Leben läuft nicht immer so wie geplant. Aber wie wir damit umgehen, macht den großen Unterschied. Können wir zum Beispiel aus Fehlern lernen, hat dies einen positiven Effekt auf den (betrieblichen) Erfolg. Doch lässt sich das immer so einfach umsetzen? Und wenn nicht, was bräuchten Sie, damit es Ihnen besser gelänge?

Angesichts des fortschreitenden Strukturwandels in der Landwirtschaft scheint es unumgänglich, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Dies ist einer der Gründe, warum ich mich in meiner Doktorarbeit mit dem Umgang von Fehlerentscheidungen, alltäglichen Sorgen und Betriebsveränderungen im landwirtschaftlichen Sektor beschäftige. Um ein ganzheitliches Bild der derzeitigen Situation zu erhalten, brauche ich jedoch Ihre Mithilfe - bitte beantworten Sie meine Fragen auf ww3.unipark.de/uc/na-mist-gebaut! Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 25 Minuten, ist vollkommen anonym und bis Ende August 2021 möglich.

 

Für Ihre Unterstützung danke ich Ihnen im Voraus ganz herzlich.

Anika Bolten

 

Universität Kassel, Fachgebiet Soziologie Ländlicher Räume, Witzenhausen

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 28. Juli 2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 21. Juli 2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 14. Juli 2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.

Einladung zur Fortbildung zum neuen LKV-Herdenmanager im Rahmen des Gesundheitsmonitoring Rind BW

Teil 2

LKV Herdenmanager - Werkzeug zur Bestandsbetreuung

Am 21.06.2021 fand bereits der erste Teil unserer online Schulung für Tierärzte zum neuen LKV- Herdenmanager statt. Bei der Abendveranstaltung wurde eine allgemeine Einführung in den Herdenmanager gegeben sowie aufgezeigt, welche Masken und Ansichten, welche Druck- und individuellen Sortierungsmöglichkeiten Ihnen dort zur Verfügung stehen. Wir hoffen, dass Ihnen ein positiver Eindruck geblieben ist und möchten Ihnen hiermit die nächste Veranstaltung ankündigen.   

Am Montag 12.07.2021 um 20 Uhr wird eine weiterführende Schulung angeboten, worin spezifische fachliche Inhalte behandelt werden, wie Sie als Tierärztin / Tierarzt den Herdenmanager als Werkzeug zur Bestandsbetreuung nutzen können. Herr Markus Weber, Zuchtwart beim LKV Baden-Württemberg, wird Ihnen die Module und Ansichten des Herdenmanagers vorstellen und wie Sie anhand der Betriebsdaten vorherrschenden Schwachstellen erkennen können. Wir freuen uns, dass Herr Dr. Ganal von der Tierklinik Ganal und Ewert in Weingarten Ihnen den Herdenmanager aus fachlicher Sicht präsentieren wird, wie er entsprechend den Herdenmanager zur Bestandsbetreuung nutzt, um seine GMON Betriebe optimal in ihrem Herdenmanagement zu unterstützen.

Wir freuen uns, Sie bei der weiterführenden Veranstaltung zum LKV-Herdenmanager begrüßen zu dürfen.  

Anmeldung über Email an estrang@lkvbw.de oder folgenden Link: 

Nachfolgend sehen Sie die Preisermittlung für Milchdauerwaren vom 07. Juli 2021 der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V., Kempten im Allgäu.